FAMILIENFREUNDLICHE STADTPLANUNG

Stadterneuerung / Quartiersentwicklung

BETEILIGUNG

Stadt Recklinghausen, 2009–2012: Stadtteilmanagement Süd/Grullbad (Soziale Stadt)

PROJEKTAUFTRAG

Stadt­teil­man­age­ment

PROJEKTINFOS

Im Stadterneuerungs­ge­bi­et Süd/Grullbad leben knapp 20.000 Ein­wohn­er, etwa 15 % mit Migra­tionsh­in­ter­grund. Die Bochumer Straße erstreckt sich über drei km in Nord-Süd Rich­tung durch das Gebi­et und verbindet die Reck­linghäuser Innen­stadt mit Herne.

Im Gebi­et liegen fünf Schulen und acht Kindertagesstät­ten bzw. Familienzentren.

PROJEKTBERICHT

Süd und Grull­bad sind zwei benach­barte Stadt­teile an der Stadt­gren­ze zu Herne. Die Bochumer Straße ist gle­ichzeit­ig Hauptver­sorgungs­bere­ich und teilt mit ihrem hohen Verkehrsaufkom­men das gesamte Gebi­et in Nord-Süd-Rich­tung. Abseits der Bochumer Straße befind­en sich Wohn­vier­tel unter­schiedlich­er Charakteristik.

Im Team mit städtis­chen Mitar­beit­ern waren wir umfassend in alle Auf­gaben­stel­lun­gen des Stadt­teil­man­age­ments involviert. Zwis­chen 2009 und 2012 lag der Fokus neben der Umset­zung let­zter städte­baulich­er Pro­jek­te im Pro­jek­t­ge­bi­et auf der Ver­net­zung, Imagear­beit und der Ini­ti­ierung bzw. Sich­er­stel­lung des Ver­ste­ti­gung­sprozess­es. Wir waren maßge­blich an der Konzepten­twick­lung und Pla­nung von Pro­jek­ten beteiligt. Im Rah­men der Beschäf­ti­gungs­förderung mod­erierten wir beispiel­sweise den Run­den Tisch „Arbeit für Süd“, an dem alle wichti­gen arbeits­mark­t­poli­tis­chen Akteure gemein­sam pass­ge­naue Maß­nah­men für den Stadt­teil entwick­el­ten. Die Organ­i­sa­tion und Durch­führung von Fundrais­ing-Sem­i­naren für Stadt­teilak­teure gehörte eben­falls zu ein­er der vie­len erfol­gre­ichen Pro­jek­te, die wir entwick­el­ten und umsetzten.

Durch unsere Arbeit sind die Akteure und Bürg­er bess­er ver­net­zt und es kon­nte eine Kul­tur der Zusam­me­nar­beit entwick­elt werden.