FAMILIENFREUNDLICHE STADTPLANUNG

Stadterneuerung / Quartiersentwicklung

BETEILIGUNG

Stadt Neuenrade, seit 2020: Quartiersmanagement Innenstadt

PROJEKTAUFTRAG

Quartiers­man­age­ment

PROJEKTINFOS

Im Rah­men des Inte­gri­erten Städte­baulichen Entwick­lungskonzeptes (ISEK) hat die Stadt Neuen­rade das Pla­nungs­büro STADTKINDER für das Quartiers­man­age­ment im Innen­stadts­ge­bi­et beauf­tragt. Seit dem 01.03.2020 begleit­et dieses Quartiers­man­age­ment die Neuen­raderin­nen und Neuen­rad­er und unter­stützt sie in der Umset­zung von Ideen und Pro­jek­te, die zu ein­er nach­halti­gen Entwick­lung der Innen­stadt beitragen.

PROJEKTBERICHT

The­ma­tis­che Schw­er­punk­te bilden in diesem Pro­jekt zum einen die Aufw­er­tung der Alt­stadt, inkl. der Umgestal­tung des Mark­t­platzes und der Auf­stel­lung eines Gestal­tungsleit­fadens für die Alt­stadt. Die Etablierung eines Hof- und Fas­saden­pro­grammes und eines Ver­fü­gungs­fonds zur Aufw­er­tung von (pri­vat­en) Gebäu­den und öffentlichen Räu­men im ISEK Gebi­et gehört eben­falls zu den Auf­gaben des Quartiers­man­age­ments. Par­al­lel dazu begleit­et es ein neu aufzustel­len­des Par­kraumkonzept und forciert die Stärkung der lokalen Ökonomie, ins­beson­dere der Ausar­beitung von Lösungsan­sätzen zur Bekämp­fung der Leer­stand­sprob­lematik in der Innenstadt.

Das Quartiers­man­age­ment bildet hier die Schnittstelle zwis­chen der Stadtver­wal­tung und seinen Bürger*innen, Vere­inen und Insti­tu­tio­nen. Es übern­immt Steuerungsauf­gaben, organ­isiert die Öffentlichkeit­sar­beit und ist zuständig für die kon­tinuier­liche Aktivierung und Beteili­gung der Neuen­rad­er Bevölkerung.