FAMILIENFREUNDLICHE STADTPLANUNG

Stadterneuerung / Quartiersentwicklung

SPIELLEITPLANUNG BREMERHAVEN (2010–2011)

PROJEKTAUFTRAG

Durch­führung der Spielleit­pla­nung im Stadt­teil Geestemünde
Die Sicherung und Weit­er­en­twick­lung der Spiel‑, Erleb­nis- und Aufen­thalts­flächen von Kindern und Jugendlichen war Ziel der Spielleit­pla­nung in Geestemünde. Auf Grund der sehr het­ero­ge­nen Struk­tur der Quartiere lag unser Augen­merk auf der Entwick­lung von Flächen im Geschoss­woh­nungs­bau mit weitläu­fi­gen Abstands­flächen in Grün­höfe, im verdichteten Grün­derzeitquarti­er Geesten­dorf sowie in Grün- und Brach­flächen nahe der Geeste.

PROJEKTINFOS

Die Ein­wohn­erzahl des Stadt­teils Geestemünde beträgt ca. 32.200 Per­so­n­en (Stand: 31.12.2010). Somit ist Geestemünde der bevölkerungsre­ich­ste Stadt­teil Bre­mer­havens bei ein­er Fläche von etwa 11 km². Ins­ge­samt wur­den ca. 500 Kinder und Jugendliche aus Geestemünde in die Spielleit­pla­nung eingebunden.

PROJEKTBERICHT

Die Spielleit­pla­nung in Geestemünde ist ein voller Erfolg. Viele engagierte Per­so­n­en, sicht­bare Ergeb­nisse und eine Stadtver­wal­tung, die das Grund­prinzip der Spielleit­pla­nung verin­ner­licht hat: bess­er kann eine Spielleit­pla­nung nicht laufen. Durch unsere Mod­er­a­tion, Organ­i­sa­tion und Kom­mu­nika­tion wur­den inner­halb eines Jahres Kinder und Jugendliche, die Stadt­teilkon­ferenz, Träger der Kinder- und Jugend­hil­fe sowie weit­ere Engagierte in die Bestand­s­analyse, die Konzepten­twick­lung und in die Umset­zung von Pro­jek­ten eingebunden.

Der Spielleit­plan wurde von der Stadtverord­neten­ver­samm­lung beschlossen. Die daraus resul­tierende Verpflich­tung der Stadtver­wal­tung zur Umset­zung von Pro­jek­ten wurde anschließend direkt ein­gelöst. Basierend auf unserem Vorschlag, den Spiel­bere­ich am Islän­der Platz neu zu gestal­ten, wurde seit­ens des Garten­bauamts, welch­es die Spielleit­pla­nung fed­er­führend betreut, eine Pla­nungswerk­statt mit Anwohn­ern durchge­führt. Als Ergeb­nis ste­ht heute ein Klet­ter-Vulkan auf dem Islän­der Platz, umgeben von attrak­tiv­en Aufen­thalts­bere­ichen für alle Gen­er­a­tio­nen. Auch die Aufw­er­tung des Bolz­platzes an der Feld­straße war unser Maß­nah­men­vorschlag, welch­er eben­falls bere­its umge­set­zt wurde.

Auf­grund der erfol­gre­ichen Arbeit in Geestemünde wird die Spielleit­pla­nung für den Stadt­teil Lehe eben­falls durch unser Büro erarbeitet.

„Wann kommt ihr wieder und wann machen wir wieder sowas? Das hat so viel Spaß gemacht mit Euch!“
(Aus­sage ein­er jun­gen Teil­nehmerin der Streifzüge und der Werkstätten)