FAMILIENFREUNDLICHE STADTPLANUNG

Stadterneuerung / Quartiersentwicklung

BETEILIGUNG

Burggemeinde Brüggen, 2021: Werkstatt mit der Politik

PROJEKTAUFTRAG

Erar­beitung eines Inte­gri­erten Hand­lungskonzeptes für den Ortskern

PROJEKTBERICHT

Das Pla­nungs­büro STADTKINDER hat 2020–2021 ein Inte­gri­ertes Hand­lungskonzept für den Ortskern der Burgge­meinde Brüggen erar­beit­et. Dazu fan­den ver­schiedene Beteili­gungs­for­mate für die unter­schiedlichen Ziel­grup­pen – z.B. Poli­tik, Ver­wal­tung, Bürger:innen oder Bezirk­sregierung – statt. Im Som­mer 2021 wurde eine 1. Werk­statt mit dem poli­tis­chen Arbeit­skreis und der ver­wal­tungsin­ter­nen Lenkungs­gruppe endlich wieder in Präsenz durchge­führt. Nach einem Jahr Pause war dies für uns eine der ersten Ver­anstal­tun­gen, die in geschlosse­nen Räu­men in Präsenz stat­tfind­en kon­nte. Das Pla­nungs­büro STADTKINDER hat die Ver­anstal­tung konzip­iert und durchge­führt. Dabei ging es um die Vorstel­lung von Ergeb­nis­sen der Bestand­sauf­nahme und zen­traler Hand­lungs­felder. Auf Grund­lage dieser Analy­sen, der Ergeb­nisse ein­er Online-Beteili­gung und der durchge­führten Fach­in­ter­views mit zen­tralen Akteur:innen hat das Pla­nung­steam die Stärken und Schwächen der Burgge­meinde analysiert und zen­trale Poten­ziale und Zielset­zun­gen für die Burgge­meinde for­muliert. Hier­aus ergeben sich erste Maß­nah­men, die in der Werk­statt aus­for­muliert, ergänzt und bew­ertet wer­den soll­ten. Die Teilnehmer:innen haben sich daher auf drei The­men­tis­che aufgeteilt (Grün- und Freiräume, Einzel­han­del und Touris­mus, Öffentliche Räume und Verkehr) und die bere­its angedacht­en Maß­nah­men, die Ist-Sit­u­a­tio­nen und mögliche Hand­lungsspiel­räume disku­tiert. Die Ergeb­nisse der einzel­nen The­men­tis­che wur­den anschließend dem Plenum vorgestellt.